Prüfstände computergestützt

 

Auf den langjährigen Erfahrungen mit den rein mechanisch arbeitenden MENZL-Prüfständen aufbauend, wurde im Zeitraum von 1987 bis 1989, von MENZL der computergesteuerte Prüfstand der Type „MULTICHECK I“  entwickelt. Der Multicheck I war der erste in Europa entwickelte und produzierte computergesteuerte Prüfstand. Von dieser Type und den Multicheck-Nachfolgemodellen wurden bis Ende 2015  insgesamt 423 Stück ausgeliefert. Es ist sicher beachtlich, dass auch von den ältesten Typen immer noch viele in Verwendung stehen, was einerseits für die Qualität der Mechanik und der Software spricht und andererseits auf die langjährige Ersatzteilversorgung zurückzuführen ist.

Unterschiedliche Anforderungen und Anwendungen machen auch Prüfstände mit unterschiedlichem Funktionsumfang erforderlich und diesbezüglich werden von MENZL neben Sonderausführungen, standardmäßig fünf verschiedene Prüfstandtypen angeboten. Im Folgenden eine vergleichende Gegenüberstellung der wesentlichsten Funktions-und Ausstattungsmerkmale dieser Prüfstände

Typenauswahl mit Gegenüberstellung der wesentlichsten Merkmale

 

Multicheck eco VX3

 

Multicheck eco AII

Multicheck I-DL

Vollautomatischer computergesteuerter Prüfstand

Vollautomatischer computergesteuerter Prüfstand

Teilautomatisierter

computergestützter Prüfstand mit erweitertem Funktionsumfang

Lieferumfang:

variabel in Modulbauweise für bedarfsangepasste Ausstattung

 

Besonders geeignet für Atemschutzwerkstätten mit Reparatur-und Grundüberholungsaufwand

Prüfdaten-und Geräteverwaltung über Menzl Prüf-und Verwaltungssoftware Prüfdaten-und Geräteverwaltung über Menzl Prüf-und Verwaltungssoftware

Prüfdaten-und Geräteverwaltung über Menzl Prüf-und Verwaltungssoftware

Wiederholung od. Abruf einzelner Prüffunktionen ist möglich

Wiederholung od. Abruf einzelner Prüffunktionen ist möglich

Wiederholung od. Abruf einzelner Prüffunktionen ist möglich

Touchscreen in der Frontplatte eingebaut, oder in Sonderausführung externer Computer Computer extern, oder in Sonderausführung als Touchscreen in der Frontplatte eingebaut

Computer extern

Komplette Funktionssteuerung über Software vollautomatisch

Komplette Funktionssteuerung über Software vollautomatisch

Funktionssteuerung teilweise manuell und computergesteuert

Geeignet für alle Prüfungen im

Niederdruckbereich und

Mitteldruckbereich.

Hochdruckbereich nur mit Zusatzmodul

Geeignet für alle Prüfungen im

Niederdruckbereich

Mitteldruckbereich

Hochdruckbereich.

Geeignet für alle Prüfungen im

Niederdruckbereich

Mitteldruckbereich

Hochdruckbereich.

Prüfkopf am Prüfstand

Prüfkopf am Prüfstand

Prüfkopf am Prüfstand

Lungenautomatanschluss für statische Prüfungen am Prüfkopf

Lungenautomatanschluss für statische Prüfungen an der Frontplatte des  Prüfstandes

Lungenautomatanschluss für statische Prüfungen an der Frontplatte des Prüfstandes

Dynamische Prüfung Lungenautomat mit Maske

Dynamische Prüfung Lungenautomat  -  mit Maske

Dynamische Prüfung

Lungenautomat – mit Maske

Drei unterschiedliche Module Künstliche Lunge zur Auswahl

Prüfungen mit der künstlichen Lunge sind nur in Verbindung mit dem Hochdruckmodul HD3 möglich!

Künstliche Lunge

25 x 2,0 Liter /min  und

40 x 2,5 Liter /min

Künstliche Lunge

Hubvol. 2 und 2,5 Liter

Hubzahl stufenlos justierbar von 0 bis 50 Hübe/min

 

 

 

Durchflussmengenmessung von 0 bis 500 Liter/min, stufenlos justierbar

Hochdruckeinstellungen vollautomatisch

( Nur mit Zusatzmodul  Hochdruck )

Hochdruckeinstellungen

vollautomatisch

Hochdruckeinstellungen manuell

 

 

Multicheck LE PA

 

Multicheck ME PA

Teilautomatisierter

computergestützter Prüfstand

Teilautomatisierter

computergestützter Prüfstand

Gehäuse - platzsparende Ausführung

Gehäuse - pultbauweise

Prüfdaten-und Geräteverwaltung über

Menzl Prüf-und Verwaltungssoftware

Prüfdaten-und Geräteverwaltung über

Menzl Prüf-und Verwaltungssoftware

Wiederholung oder Abruf einzelner Prüffunktionen ist

möglich

Wiederholung oder Abruf einzelner Prüffunktionen ist möglich

Computer -  extern

Computer - extern

Funktionssteuerung teilweise manuell und

computergesteuert

Funktionssteuerung teilweise manuell und computergesteuert

Geeignet für alle Prüfungen im

Niederdruckbereich

Mitteldruckbereich

Hochdruckbereich.

Geeignet für alle Prüfungen im

Niederdruckbereich

Mitteldruckbereich

Hochdruckbereich.

Prüfkopf  extern aufgestellt.

Für dynamische Prüfungen über einen Faltenschlauch mit dem Prüfstand verbunden

Prüfkopf am Pultgehäuse aufgebaut

Lungenautomatanschluss für statische Prüfungen an der Frontplatte des Prüfstandes situiert

Lungenautomatanschluss für statische Prüfungen an der Frontplatte des Prüfstandes situiert

Die Durchführung der dynamischen Prüfungen erfolgt mit einer am Prüfkopf aufgespannten Maske, an welche der Lungenautomat angeschlossen wird.

Die Durchführung der dynamischen Prüfungen erfolgt mit einer am Prüfkopf aufgespannten Maske, an welche der Lungenautomat angeschlossen wird.

Künstliche Lunge:

25 x 2,0 Liter /min  und

40 x 2,5 Liter /min

Künstliche Lunge:

25 x 2,0 Liter /min  und

40 x 2,5 Liter /min

Hochdruckeinstellungen manuell mittels Druckregler

Hochdruckeinstellungen manuell mittels Druckregler

   
© Für den Inhalt der Seite verantwortlich: Andreas MENZL / Fritz MENZL. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.