Multitest 720

 

Vollautomatisches computerunterstütztes Prüfpult mit pneumatischer Maskenspannvorrichtung für die Prüfung von Atemschutzmasken

 

(Lungenautomatprüfungen mit Ausstattungsvariante „plus“)

MT 720M
 

Bestellnummern:siehe unten

Multitest 720 M mit aufgespannter Maske

 

Kurzinfo zum Produkt

 

 

Geräteart

Prüfpult

Prüfkopf

Am Prüfpult aufgebaut, Niederdruckmessung im Mundbereich

Gerätebedienung

Manuell

Prüfdaten

Prüfdatenaufnahme und Auswertung erfolgt über einen Computer mit  der Geräteverwaltung

Prüffunktionen

Alle statischen Prüfungen an Atemschutzmasken,                    Öffnungsdruck an Ausatemventilen

Messgeräte

elektronische Messumformer mit Güteklasse 0,5

Stromversorgung

230  Volt, 50 Hz

Mitteldruckversorgung Ein Mitteöldruckanschluss von 5 bis 9 bar ist erforderlich

 

Prüffunktionen

Atemschutzmaske

Lungenautomat - nur mit Sonderausstattung

Dichtprüfung im Unter-und Überdruck

Dichtprüfung Unterdruck-Lungenautomat

Öffnungsdruck  Ausatemventil

Dichtprüfung Überdruck- Lungenautomat

 

Nachsteiger im Lungenautomatventil

 

Ansprechdruck  Normaldruck-Lungenautomat

 

Statischer Druck an Überdruck-Lungenautomaten

 

Öffnungswiderstand Anatemautomatik

Allgemeines

Das Prüfpult Multitest 720 hat den gleichen Funktionsumfang wie das Prüfpult Multitest 710, erlaubt jedoch, sämtliche Prüffunktionen, die Maskenspannung und die Aufnahme und Dokumentation aller Prüf- und Gerätedaten vollautomatisch über die Geräteverwaltung zu steuern.

Maskenprüfgeräte mit einer pneumatischen Maskenspannvorrichtung gewährleisten den optimalen Sitz der Masken auf dem Prüfkopf und bringen eine enorme Zeitersparnis beim Anlegen und Abnehmen der Maske. Wo viele Masken zu prüfen sind, ermöglichen sie, insbesondere bei computergesteuerter Ausführung, höchstmögliche Rationalisierung und Prüfqualität, gepaart mit optimaler Dokumentation aller Geräte- und Prüfdaten.

Das Prüfpult Multitest 720 ist für die Prüfung von Vollmasken mit Fünfpunktbebänderung und Rundgewindeanschluss ausgelegt. An diesen können alle erforderlichen Prüfungen durchgeführt werden. Für die Prüfung von Masken mit anderen Anschlussarten und Überdruckmasken stehen separat erhältliche Adapter zur Verfügung (siehe unten).

Wesentliches Merkmal dieses Prüfgerätes ist die pneumatische Maskenspannvorrichtung, die standardmäßig für Masken mit einer Fünfpunktbebänderung konzipiert ist. Mit dem als Zubehör erhältlichen Austeckbügel und, gegebenenfalls, Adaptern lassen sich auch Zweipunktmasken einfach andocken und prüfen. Neben dem raschen Wechsel der Atemschutzmasken bietet die pneumatische Spannvorrichtung vor allem den Vorteil, dass die zu prüfende Maske perfekt auf dem Prüfkopf sitzt.

Alle pneumatischen Vorgänge (z. B.: das Spannen der Maske oder das Erzeugen des erforderlichen Unter-/Überdrucks und der Durchflussleistungen für Prüfungen des Öffnungs- und Schließdrucks) werden vollautomatisch gesteuert. Das Füllen oder Entlüften des Prüfkopfes erfolgt manuell per Joystick.

In der Standardausführung verfügt das Prüfpult über kein Anzeigeinstrument.

Für den Betrieb des Gerätes ist eine Mitteldruckversorgung von 5 bis 10 bar in der für Atemschutzgeräte vorgeschriebenen Luftqualität (EN 12021) erforderlich.

Prüfung von Zweipunktmasken

Eine besondere Erleichterung beim Aufspannen von Zweipunktmasken stellt der als Zubehör erhältliche Aufsteckbügel für Zweipunktmasken dar (siehe unten). Dieser Bügel wird auf die pneumatische Spannvorrichtung aufgesteckt und ermöglicht damit das Andocken von Zweipunktmasken. Der Aufsteckbügel ist standardmäßig für MSA- und Dräger-Zweipunktmasken (System Gallet) konzipiert. Für Zweipunktmasken für die Helme Auer F200 (System Schuberth) und Rosenbauer stehen geeignete Adapter zur Verfügung, die an den Aufsteckbügel angeschraubt werden. Der Aufsteckbügel lässt sich ohne Werkzeug montieren und abnehmen.

Werksseitig mögliche Funktionserweiterungen

Niederdruckmanometer/digitale Niederdruckanzeige: Das Prüfpilt kann mit einem Niederdruckmanometer („M“-Modelle der Produktreihe Multitest 720) oder einer digitalen Niederdruckanzeige („D“-Modelle der Produktreihe Multitest 720) ausgestattet werden, wodurch Prüfungen auch ohne Computer manuell durchführbar sind.

Mitteldruckprüfungen: Das Prüfpult kann auch mit einer Mitteldruckmessstelle und Mitteldruck-Prüfanschlüssen versehen werden („plus“-Modelle der Produktreihe Multitest 720). Diese Ausstattungsvariante erlaubt, mit Mitteldruck beaufschlagte Lungenautomaten zu prüfen. Der Lungenautomat wird mittels der dazu erforderlichen Rundgewinde- oder Steckanschlüsse an den Anschlussstutzen des Prüfkopfes angeschlossen. Prüfungen mit Mitteldruck sind nur computergestützt in Verbindung mit der Geräteverwaltung möglich. Die Anzeige der aufgenommenen Messwerte erfolgt dabei auf dem Computerbildschirm.

 

Multitest 720: pneumatische Maskenspannvorrichtung Multitest 720: Netz- und USB-Anschluss Multitest 720: Aufsteckbügel für Zweipunktmasken Multitest 720: Zweipunkt-Austeckbügel mit Adaptern
Pneumatische Masken-
spannvorrichtung
Hauptschalter, Netz- und USB-Anschluss Aufsteckbügel für Zweipunktmasken
(Sonderzubehör)
Zweipunkt-Austeckbügel
mit Adaptern

Lieferumfang

  • Prüfpult in der bestellten Ausführung
  • Geräte-Verwaltungsprogramm (V5, ohne Flaschenfüllung)
  • Prüfzubehör (je nach Bestellung)
  • Schutzhülle und Servicespray für Prüfkopf
  • Übergangsadapter (Rundgewinde auf Prüfkopf-Mund)
  • Maskendichtadapter (Rundgewinde)
  • Dichtsetzstopfen für LA-Schlauch
  • Netzkabel
  • USB-Kabel
  • Benutzerhandbuch

Dichtadapter für Überdruckmasken können als Sonderzubehör geliefert werden.

Die Computeranlage ist im Lieferumfang NICHT enthalten. Sie kann bei uns bestellt oder unter Beachtung der von uns genannten Systemanforderungen bereitgestellt werden.

Technische Daten

Abmessungen (B x T x H): 500 x 300 x 450 mm
Gewicht: ca. 20 kg
Stromversorgung: 230 V, 50 Hz
Leistungsaufnahme: 100 W
Niederdruckmanometer:
(Multitest 720 M/720M plus)
±20 mbar1 (Kl. 1,6)
Niederdruckmessstelle: ±30 mbar (Kl. 0,5)
Mitteldruckmessstelle:
(Multitest xxx plus)
0 – 16 bar (Kl. 0,5)
Niederdruckanschlüsse: Rundgewinde (EN 148-1)
Mitteldruck-Druckluftanschlüsse: Eurokupplung

1)

Geräte für den österreichischen Markt. Geräte für den internationalen Markt sind mit einem ±30-mbar-Niederdruckmanometer ausgestattet.

 

Bestellnummern

Multitest 720 Messdatenaufnahme elektronisch
330-079
Multitest 720 M zusätzlich mit Niederdruckmanometer
330-080
Multitest 720 D zusätzlich mit Niederdruckdigitalanzeige
330-081
Multitest 720 plus mit Ausstattung für Prüfungen im Mitteldruckbereich 
330-591
Multitest 720 M plus mit Ausstattung für Prüfungen im Mitteldruckbereich und mit Niederdruckmanometer
330-592
Multitest 720 D plus mit Ausstatung für Prüfungen im Mitteldruckbereich und mit Niederdruckdigitalanzeige
330-593

Prüfzubehör

Maskenprüfung

M45x3 330-016
MSA-Steckanschluss 330-015
MSA AutoMaXX 330-150
Dräger-Steckanschluss 330-017
Interspiro-Steckanschluss 330-018
Interspiro Click 330-131
Interspiro Inspire 330-494
Einheitssteckanschluss 330-187
Racal-Steckanschluss 330-130
Rundgewinde 330-010

Maskenprüfung – Zweipunktmasken

Prüfband für Dräger-Masken 330-210
Prüfband für Interspiro-Masken 330-522
Zweipunktmasken-Aufsteckbügel „SP“ 330-126
MSA-Adapter für Zweipunktmasken-Aufsteckbügel „SP“ 330-127
Interspiro-Adapter für Zweipunktmasken-Aufsteckbügel „SP“ 330-128

Weiteres Zubehör

Silikonspray zur Pflege des Prüfkopfes (400 ml) 330-470
Prüfkopf-Schutzhaube 340-001
   
Flaschenprüfmanometer für 200 und 300 bar 330-023

Geräteverwaltung (V5, ohne Flaschenfüllung) 330-453

Barcodescanner, kabelgebunden (USB) 330-154
Barcodescanner, Funk (inkl. USB-Basisstation und Netzteil) 330-221
Barcodeetiketten für Außenanbringung (100 Stk.) 330-219
Barcodeetiketten für Innenanbringung (100 Stk.) 330-220

Ersatz - Prüfkopf-Gummiteil 310-024

Manometer ±20 mbar 

2500-023

Downloads

Prospekt (Multitest 720 M)
Prospekt (Multitest 720 M plus)
   
© Für den Inhalt der Seite verantwortlich: Andreas MENZL / Fritz MENZL. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.