Multicheck eco VX3

 

Automatisierter Prüfstand in Modulbauweise

 

Grundgerät für die Prüfung von Masken, Lungenautomaten und Pressluftatmern im Nieder- und Mitteldruck­bereich

 

Bestellnummern:siehe unten Multicheck eco VX3 mit Touchscreen-PC

 

Übersicht Funktionsumfang Grundgerät  Multicheck eco VX3 , inkl. Einbaumodulen

Geräteart

 

Vollautomatischer computergesteuerter Prüfstand für Atemschutzmasken und Pressluftatmer komplett

Modulbauweise

Die Modulbauweise ermöglicht die Ausstattung des Grundgerätes mit unterschiedlichen Funk­ti­onsgruppen  

 

Eine eingehende Beschreibung der Module erfolgt nach­ste­hend.

  • Grundgerät – ermöglicht alle statischen Prüfungen im Niederdruck- und. Mittel-druckbereich
  • Zusatzmodule
    • Modul HD-1
    • Modul HD-2
    • Modul HD-3
    • Modul Künstliche Lunge 1
    • Modul Künstliche Lunge 2

Software 

 

 

Geräteverwaltung

 

Mit dukumentationssicherer Prüfdatenverwaltung

Prüf- und Toleranzwerte, Gerätedaten, Eigentümerdaten usw.  können bedarfsabhängig eingegeben und geändert werden. Mahnwesen und Statistiken sind mit der Software möglich

Wiederholung oder Abruf einzelner Prüfungen, bzw. Prüffunktionen

 

Ist über die Software möglich und vorgesehen

Computer wahlweise

Standardausführung:

 

extern aufgestellter, per USB-Kabel verbundener Computer

Sonderausführung:

 

in Form eines Touchscreen-Panels in der Frontplatte eingebauter Computer

Justierung der erforderlichen Prüf­kriterien

Geräteverwaltung

 

Vollautomatischer Ablauf der jeweiligen Prüffunktion

Vollautomatische Justierungen der erforderlichen Prüfwerte für die einzelnen Prüfkriterien im Niederdruck,- Mitteldruck-und Hochdruck, einschließlich Justierung der künstlichen Lunge

Prüfwerte für Warneinrichtung und Manometervergleich

 

Müssen manuell bestätigt werden.

Hinweis erfolgt über die Software

Maskenprüfkopf

Aufblasbarer Gummiprüfkopf

mit Messpunkt am Auge

Am Prüfstand montiert

 

Dynamische Prüfungen

Künstliche Lunge

25 x 2,0 Liter/Min und

40 x 2,5 Liter/Min

nur in Verbindung mit Zusatzmodul HD 3

Vollautomatische Justierung der jeweils erforderlichen Hubkriterien

Anschluss für Lungenautomat

Für statische Prüfungen

Lungenautomat wird am Rundgewindeanschluss des Prüfkopfes ange­schlos­sen

Für dynamische Prüfungen

Lungenautomat  wird an der am Prüfkopf aufgespannten Maske angeschlossen

Öffnungsdruck Ausatemventil

Schließdruck Lungenautomat

 

Vollautomatisch über elektr. Saug-und Druckeinrichtung

Hochdruckregelung

0 bis 300 bar

Nur mit Zusatzmodulen

Vollautomatische Justierung der Druck­regeleinrichtung

Messeinrichtungen

 

Elektron. Messumformer Klasse 0,5

Stromversorgung

 

230 Volt

Funktionsumgfang des Grundgeräts Multicheck eco VX3

Atemschutzmaske

Lungenautomat

Dichtprüfung im Unter-und Überdruck

Dichtprüfung Unterdruck-Lungenautomat

Öffnungsdruck  Ausatemventil

Dichtprüfung Überdruck- Lungenautomat

 

Nachsteiger im Lungenautomatventil

Mitteldruck

Ansprechdruck  Normaldruck-Lungenautomat

Mitteldruck statisch

Statischer Druck  Überdruck-Lungenautomaten

Dichtprüfung Nachsteiger

Öffnungswiderstand Anatemautomatik

Allgemeines

Der Prüfstand Multicheck eco VX3   ist ein weitestgehend automatisierter computerunterstützter Prüfstand.und bietet daher einen hohen Bedienungskomfort. Eine Bedienerführung am Monitor und somit gegebene Hinweise an den Prüfer bei erforderlichen manuellen Tätigkeiten schließen Fehlbedienungen weitgehend aus. Erforderliche Prüfdrucke werden mittels der MENZL Prüf-und Verwaltungssoftware vollautomatisch eingestellt, wie auch die Prüf-und Toleranzwerte sowie die  Prüfergebnisse von der Software vorgegeben bzw. ausgewertet werden

Dieser Prüfstand ist in Modulbauweise aufgebaut und ermöglicht mit dem Grundgerät die vollautomatische  Durchführung aller statischen Prüfung von Vollmasken, Lungenautomaten und Pressluftatmern im Nieder- und Mitteldruckbereich.

Für die Durchführung von dynamische Prüfungen stehen unterschiedlichen Module betreffend Hochdruckregelung und künstlicher Lunge zur Verfügung.

Das Grundgerät ist für die Prüfung von Geräten mit Rundgewinde und Eurokupplung ausgelegt. Mittels Übergangsadapter können Geräte unterschiedlichster Hersteller und Anschlussarten geprüft werden.

Die im Prüfgerät eingebauten elektronischen Messstellen ermöglichen die direkte Übernahme der aufgenommenen Messwerte in die Geräteverwaltung. Eine im Prüfgerät integrierte 10 l/min Pumpe erlaubt Öffnungs- und Schließdruckprüfungen für Lungenautomaten.

Lieferumfang

  • Multicheck eco VX3 in bestellter Konfiguration
  • Geräte-Verwaltungsprogramm (V5, ohne Flaschenfüllung)
  • Prüfzubehör je nach Bestellung/Konfiguration
  • Übergangsadapter von Mund auf Rundgewinde
  • Dichtstopfen für LA-Mitteldruckleitung
  • Schutzhaube für Prüfkopf
  • Silikonspray
  • Netzkabel
  • USB-Datenkabel
  • Benutzerhandbuch

Die Computeranlage ist im Lieferumfang NICHT enthalten. Sie kann bei uns bestellt oder unter Beachtung der von uns genannten Systemanforderungen bereitgestellt werden.

Technische Daten (Grundgerät)

Abmessungen (B x T x H):
   (exkl. Prüfkopf)
750 x 550 x 290 mm
Gewicht: ca. 40 kg
Stromversorgung: 230, 50 Hz
Leistungsaufnahme: max. 700 W
Niederdruckmessstelle: ±30 mbar (Kl. 0,5)
Mitteldruckmessstelle: 0 – 16 bar (Kl. 0,5)
Prüfkopf-Rundgewindeanschluss: EN 148-1
Mitteldruckanschlus: Eurokupplung

Mittels Zusatzmodulen kann das Grundgerät  Multicheck eco VX3 um folgende Prüffunktionen erweitert werden:

*    Prüfungen im Hochdruckbereich und

*    dynamischen Prüfungen mit künstlicher Lunge                                                                        

(Ein nachträglicher Einbau von Zusatzmodulen kann nur in unserem Werk erfolgen!)

Die Modulbauweise bezieht sich bei diesem Gerät auch auf die EDV-Ausstattung.

*    In der Grundausstattung wird der Multicheck eco VX3 an einen externen Computer angeschlossen.

*    Als Sonderausführung ist auch ein in die Frontplatte eingebauter Touchscreen-PC möglich.

Modul HD-1 (Hochdruckteil 1)

Hochdruckteil mit Druckentnahme aus einer Preßluftflasche. Vor der Prüfung wird der Hochdruckbereich des Prüfgerätes durch Öffnen und Schließen des Flaschenventiles unter Druck gesetzt. Während der Prüfung wird der Druck schrittweise abgebaut und die jeweis erforderlichen Prüfungen in den einzelnen Druckbereichen werden durchgeführt. Das Absenken des Druckes erfolgt automatisch über die Software.

Dieses Modul ist nicht für dynamische Prüfungen mit den Modulen "Künstliche Lunge" geeignet.

Modul HD-2 (Hochdruckteil 2)

Hochdruckteil mit Druckentnahme aus einem Speicher. Vor der Prüfung wird der Hochdruckbereich des Prüfgerätes automatisiert durch Öffnen und Schließen eines Magnetventiles unter Druck gesetzt. Während der Prüfung wird der Druck schrittweise abgebaut und die jeweil erforderlichen Prüfungen in den einzelnen Druckbereichen werden automatisiert durchgeführt.

Dieses Modul ist nicht für dynamische Prüfungen mit den Modulen „Künstliche Lunge“ geeignet.

Modul HD-3 (Hochdruckteil 3)

Hochdruckteil mit Druckentnahme aus einem Speicher. Erforderliche Prüfdrücke werden durch eine automatisierte Regeleinrichtung über die Prüfsoftware justiert. Während der Prüfung kann auch eine Druckregelung manuell in positiver oder negativer Richtung erfolgen.

Dieses Modul ist für dynamische Prüfungen mit den Modulen „Künstliche Lunge“ geeignet und vorgesehen.

Modul KL-1 (Künstliche Lunge 1)

Künstliche Lunge 40x2,5 l/min. Ermöglicht die Durchführung von Veratmungsprüfungen mit 40 x 2,5 l/min.

Modul KL-2 (Künstliche Lunge 2)

Künstliche Lunge 40x2,5 und 25x2 l/min. Ermöglicht die Veratmungsprüfungen mit automatischer Justierung  40 x 2,5 oder 25x2 l/min.

Modul TPC (Integrierter Touchscreen PC)

Ein spezieller in die Frontplatte eingebauter PC erlaubt die Bedienung der Prüfgerätesoftware mittels Touchscreen. Besonders wenn das Prüfgerät im mobilen Einsatz Verwendung finden soll, ist dies eine praktikable Lösung da kein aufwändiges An- und Abstecken von Kabelverbindungen erforderlich ist.

Weitere Optionen

  • Manuelle Mitteldruckerhöhung bis 15 bar
  • Mitteldruckmeßstelle 0-25 bar
  • Zweitanschluss-Belastungssimulator manuell
  • Zweitanschluss-Belastungssimulator automatik
  • CSA Prüfautomatik
  • Pneumatische Maskenspannvorrichtung
  • Zweipunkt-Prüfvorrichtung
  • Tastaturlade
  • Tragegriffe
  • Farbe und Frontplattenbeschriftung
  • Barcodesystem zur Geräteidentifizierung
Multicheck eco VX3: Pressluftatmer zur Prüfung angeschlossen Multicheck eco VX3: LA-Prüfung an Maske   Multicheck eco VX3 mit Optionen

Pressluftatmer zur Prüfung angeschlossen

LA-Prüfung auf MC eco VX3 mit
integriertem Touchscreen-PC

MC eco VX3 mit Tastaturlade, Griffen, ZA‑­­­­­Simulator und CSA-Fülloption

Zahlreiche Optionen wie zum Beispiel Tastaturlade, integrierter Zweitanschluss-Belastungssimulator oder Schutzanzug-Füllanschluss erlauben den Ausbau des Funktionsumfanges des Prüfgerätes. Für die Prüfung von Masken mit Fünfpunkt-Bebänderung steht eine (auch nachrüstbare) pneumatische Spannvorrichtung zur Verfügung.

 

Multicheck eco VX3: pneumatische Maskenspannvorrichtung Multicheck eco VX3: integrierter Zweitanschluss-Belastungssimulator
Pneumatische Maskenspannvorrichtung
(manuell oder vollautomatisch)
Integrierter Zweitanschluss-
Belastungssimulator

Bestellnummern

Multicheck eco VX3  (Grundgerät) 330-672
Modul HD-1 (Hochdruckteil 1) 330-673
Modul HD-2 (Hochdruckteil 2) 330-674
Modul HD-3 (Hochdruckteil 3) 330-675
Modul KL-1 (Künstliche Lunge 1) 330-676
Modul KL-2 (Künstliche Lunge 2) 330-677
Modul TPC (Integrierter Touchscreen PC) 330-678
Pneumatische Maskenspannvorrichtung  auf Anfrage
Zweitanschlusssimulator (manuell) auf Anfrage
Zweitanschlusssimulator (automatisch) auf Anfrage
Tastaturlade für Multicheck eco VX3 330-204
Unterschrank für Multicheck eco VX3 330-692

Downloads

Prospekt
   
© Für den Inhalt der Seite verantwortlich: Andreas MENZL / Fritz MENZL. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.